Am Samstag verzauberte der Japan Tag bereits zum 14. Mal über 650.000 Besucher mit fernöstlicher Atmosphäre am Düsseldorfer Rheinufer. Mit über 60 Zelten entlang der Promenade, drei Show-Bühnen und dem traditionellen Höhenfeuerwerk unter dem Thema „Die Kunst der Mode“ konnten Altstadt-Besucher an diesem Tag mit allen Sinnen in die japanische Kultur eintauchen.

Fernöstliche Musik, Kunst und Kultur – über 400 Beteiligte der japanischen Gemeinde sorgten auf der Hauptbühne am Burgplatz für ein interessantes Programm. Zu den Höhepunkten zählten unter anderem der Auftritt der Band „Lyric of Japan“ und die Präsentation des Video-Kunstwerks „Sakura“ von Kanjo Také.

In der Popkultur-Zone trafen sich auch in diesem Jahr wieder die Amine-, Cosplay- und Manga-Fans aus ganz Deutschland. Mit einem interessanten Programm aus Gesang, Modenschauen und weiteren Programmhighlights war die ADAC-Bühne Anziehungspunkt der Anhänger japanischer Kultur. Auf der Wiese vorm Landtag überraschte die wohl größte „Free Hugs“-Kette der Japan Tag-Geschichte.

Dieses Jahr war ich das erste mal auf dem Japan Tag in Düsseldorf und ich muss sagen, es lohnt sich. Klar, dass Wetter war durchwachsen, zu kalt und zu windig, was wohl auch der Grund war das viele Cosplayer dann doch lieber zuhause geblieben sind. Aber insgesamt ein klasse Tag und einige gute Bilder konnte ich auch noch machen. Wer meine Meinung zum Japan Tag lesen möchte kann dies gerne hier: Japan Tag Düsseldorf 2015. Bilder vom Feuerwerk gibt es hier: Feuerwerk Japan Tag 2015 Düsseldorf

Personen in dieser Galerie

Carina und Annika Pusch: Pusch Art | Carina Pusch

Du bist auf einen der Bilder und möchtest es haben? Schreib mich an und ich schicke es dir.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Abschicken