Viele Fragen vor dem Fotoshooting?

Du hast dich dazu entschlossen ein Fotoshooting mit mir zu machen und fragst dich nun wie so etwas abläuft und was du alles vorher wissen solltest? Das ist gut so, denn nur wer vorher fragt vermeidet blöde Fehler. Wenn im Vorfeld alles wichtige besprochen wurde gelingt auch ein optimales Fotoshooting.

Ich habe für euch eine Hilfestellung in Form einer FAQ geschrieben die du dir vor einem Shooting durchlesen solltest. Diese FAQ beantwortet die meisten/wichtigsten Fragen. Sollte dir dennoch etwas unklar sein zögere nicht mich zu kontaktieren. Lass dich von dem Umfang der FAQ nicht abschrecken, nicht alle Themen die hier behandelt werden, treffen auf dich zu. Zudem ist diese FAQ kein Regelwerk sondern soll dir eine Hilfestellung geben dich möglichst optimal auf das Shooting vorzubereiten. Bei Fragen stehe ich dir natürlich gerne zur Verfügung.

Modelinfo

Modelinfo - Die Vorbesprechung

Im Vorfeld des Shootings werden alle wichtigen Dinge per e-Mail, telefonisch, am liebsten aber persönlich in einem Vorgespräch geklärt. Hierbei werden folgende Dinge besprochen und vereinbart:

  • Die Art des Shootings
  • Ort des Shootings
  • Dauer des Shootings
  • Datum und Uhrzeit
  • Die vertraglichen Regelungen
  • Kleidung
  • Makeup / Styling
  • Frisur
  • Accesoires
  • Deine sowie meine Shootingwünsche und Ideen
  • Deine und meine Fragen

Ein persönliches Vorgespräch bietet beiden Seiten die Gelegenheit sich vorab zu beschnuppern und zu schauen ob die „Chemie“ stimmt und ob man sich „riechen“ kann. Ob bei mir oder in der Öffentlichkeit spielt dabei keine Rolle.

Modelinfo - Der Vertrag

Es wird spätestens am vereinbarten Termin vor dem Shootings ein Vertrag ausgefüllt und unterschrieben. In diesem Vertrag werden die Rechte beider Parteien an den Fotos klar geregelt. Den entsprechenden Vertrag zu TfP und Pay Shootings bekommst du vor dem Shooting zur Einsicht per E-Mail zugeschickt. Fragen zum Vertrag beantworte ich gerne um Missverständnisse zu vermeiden.

Modelinfo - Das Posen vor der Kamera

Wenn du bereits Erfahrung vor der Kamera hast, umso besser. Für den Fall das du neu im Geschäft bist (und das sind die meisten) kann ich dir gerne einige Posingguides in PDF Form zukommen lassen. So kannst du gemütlich zuhause einige Posen vor dem Spiegel ausprobieren und schauen was dir persönlich gefällt.

Beim Posen stehe ich dir gerne mit Tipps und Vorschläge hilfreich zur Seite. Posen werden vor der Aufnahme besprochen und können auch gerne anhand Beispielbilder verdeutlicht werden.

Sollte kurzfristig während des Shootings bei dir die Kreativität ausbrechen, ist es für mich kein Problem, mich neu zu orientieren und die neue entstandenen Ideen fotografisch umzusetzen.

Solltest Du aus irgendwelchen Gründen während des Shootings mit irgendetwas nicht einverstanden sein (zum Beispiel einer Pose), so erwarte ich eine klare Ansage von Dir, denn ich kann nicht hellsehen. Man kann dann darüber sprechen und sich neu einstellen.

Modelinfo - Schlechte Laune? Die Nacht durchgemacht?

Solltest du vor einem Shooting die Nacht durchgemacht oder eher eine ungünstige Laune haben, weil dein Zwergkaninchen mit der scharfen Blondine von nebenan durchgebrannt ist, dann sage das Shooting bitte rechtzeitig vorher telefonisch ab.

Dasselbe gilt natürlich auch bei einer Erkrankung deinerseits. So etwas kommt vor und ist kein Problem. Wir werden dann sicher einen neuen Termin finden.

Es ist nur fair, wenn du das beachtest, keiner von uns beiden möchte suboptimale Fotos haben oder umsonst auf den anderen warten.

Modelinfo - Begleitschutz, Bodyguard, SEK und Co.

Zunächst einmal zeigen meine bisherigen Shootings und die Tatsache das alle Models mehrmals vor meiner Kamera stehen/standen, dass es mir um tolle Bilder geht und sonst nichts.

Wenn es dann doch nicht ohne Begleitperson geht:

Ich schließe eine Begleitperson nicht grundsätzlich aus, bitte aber darum folgendes zu beachten:

Mit Freundinnen, Müttern, Omas habe ich nie wirklich schlechte Erfahrungen gemacht, aber einige Männer erlebt, die unbedingt Technik angrabschen, mir das Fotografieren und dem Model das Posen erklären wollten oder irrational eifersüchtig waren, sich mit dem Model gestritten und im Studio randaliert haben usw..

Deshalb ist, nach Anmeldung, weiblicher Begleitschutz mit Buch hinten im Studio gern gesehen. Männlicher Begleitschutz nur wenn die Person in der Lage ist sich an die Spielregeln zu halten. Sollte der männliche Begleitschutz allerdings oben genanntes an den Tag legen, breche ich das Shooting augenblicklich ab – oder die Person verlässt uns für den Rest des Shootings.

Ich gebe allerdings zu bedenken, das eine Begleitperson immer ein Störfaktor bleibt und von der Konzentration auf das Shooting ablenkt.

Modelinfo - Handys und Co. während dem Shooting

Die Nutzung von Handy´s während des Shootings halte ich für grob unhöflich – das gilt auch für das SMS-Schreiben/Lesen, Whatsappen oder Spielen am Handy der Visa oder der Begleitperson. Deshalb gilt: Handy´s bleiben grundsätzlich in der Tasche. In den Pausen ist genug Zeit dafür.

Das Anfertigung von Handyfotos durch Model, Visa oder Begleitperson während des Shootings ist nicht gestattet.

Modelinfo - Pausen

Es gibt während der üblicherweise 3 bis 4 Stunden dauernden Shootings kleine (Raucher)Pausen.Wenn du eine Pause machen möchtest sag einfach Bescheid.

Modelinfo - Verlustsachen

Bringe bitte nichts mit zum Shooting, was Du nicht unbedingt brauchst. Armbanduhren haben wir z.B. praktisch auf keinen Fotos mit weiblichen Modellen.

Bleiben Sachen bei mir liegen – und werden gefunden – besteht die Möglichkeit mir einen voradressiereten und vorfrankierten Umschlag oder ein entsprechend präpariertes Päckchen zu schicken, den oder das ich – sofern ein Schriftstück beiliegt, dass du das Versandrisiko trägst – retourniere.

Ich verpacke und versende keine Fundsachen auf meine Kosten.

Was sind Castingbilder (sog. Polaroids) ?

Castingbilder, auch Polaroids genannt, sind vollkommen unbearbeitete Bilder auf welchem ein Model ungeschminkt gut erkennbar ist. Oft werden hier alle vier Seiten des Models in natürlicher, stehender Pose, abgelichtet.

Für Portraitaufnahmen

reichen „Castingbilder“ vom Gesicht (Kopf inkl. Hals) von vorne und jeweils seitlich mit angehobenem Haar. Diese Bilder sind vor allem für die Visagistin, den Bildbearbeiter und den Fotografen wichtig, damit man im Vorfeld planen kann und einen Eindruck bekommt, von der bevorstehenden Arbeit.

Für Fashion, Lifestyle und Bademode (Dessous)

sollte zusätzlich noch der gesamte Körper in einem möglichst einfarbigen Bikini dargestellt werden, von vorne, beide Seiten und von hinten. Auch diese Aufnahmen sind für die Visa, den Bildbearbeiter und den Fotografen wichtig in der Vorplanung. Der Fotograf kann aufgrund dieser Bilder die Posen planen, welche vorteilhaft zum Model passen könnten, die Visa erkennt eventuelle Stellen, welche abgedeckt werden müssen, der Bildbearbeiter erkennt den Arbeitsaufwand am Model besser und der eventuell vorhandene Stylist kann das Outfit passend zum Typ mit allen anderen Beteiligten abstimmen.

Ab Teilakt

sind aktuelle Bilder von der Brust und vom Gesäß ebenfalls vorteilhaft. Es bringt wenig, wenn das Model mit gut bearbeiteten Bildern auf der Sedcard mit vollen Brüsten posiert, beim Shootingtermin jedoch davon nichts zu sehen ist und man feststellt das die Bildbearbeitung mehr verspricht als das Model hält. Gerade Narben nach einer Brust-OP müssen immer öfter durch die Bildbearbeitung mühsam entfernt werden.

Für alle Castingbilder gilt:

  • Genügend „Schärfe“ bei den Aufnahmen und in ausreichender Größe.
  • Castingbilder sollen aktuell sein und völlig unbearbeitet.
  • Castingbilder sollen die Realität, ungeschminkt und ungeschönt wiedergeben.

Hinweis

Auf Wunsch fertige ich bei jedem TFP Studio Shooting einige Castingbilder vor neutralem Hintergrund an und stelle sie dem Model zur Verfügung.

Checkliste für das Model

Checkliste - Vorwort

Die Checkliste für Models soll dir helfen dich auf das Fotoshooting optimal vorzubereiten. Hier bekommst du einen Überblick darüber worauf es bei den Vorbereitungen ankommt. Das folgende ist eine Hilfestellung und kein Regelwerk. Individuelle Absprachen erfordern natürlich eine individuelle Vorbereitung.

Checkliste - Die Vorbereitung auf das Shooting

Ein Frisörtermin bzw. ein Termin in einem Kosmetikstudio ist vor einem Shooting grundsätzlich eine gute Idee. Bei Shootings, bei denen viel Haut gezeigt wird sollte dein Makeup im Gesicht farblich nicht von Rest des Körpers abweichen, egal wie blass dein Körper im Winter ist. Das gilt auch für Portraits mit weitem Dekolletee.

Eine saubere Rasur ist selbstverständlich, sofern du dich überhaupt rasierst. Eine Körperrasur sollte grundsätzlich am Vortag stattfinden, insbesondere wenn du dich ansonsten nicht regelmäßig oder nie rasierst, um Hautirritationen (Rötungen ect.) zu vermeiden.

Bitte niemals Glitter auftragen! Die Reflexe sind beim fotografieren unkontrollierbar und können zu unschönen Ergebnissen führen.

Checkliste - Mitbringen zum Shooting

Grundsätzlich wird das Styling vorher abgesprochen bzw. richtet sich nach dem Thema bzw. dem Auftrag. Die hier genannten Hinweise gelten daher für allgemeine Portraits bzw. Sedcardfotos. Diese Auflistung dient als Leitfaden.

  • Elegante Kleidung, z. B. ein Abendkleid, sofern die Frisur dazu passt, oder ein kleines Schwarzes
  • Businessdress z.B. ein Kostüm oder Hosenanzug
  • Freizeitkleidung z.B. Jeans / T-Shirt
  • Eine Auswahl allgemeiner Kleidung über die das Model verfügt
  • Eine Auswahl an Schuhen, vorzugsweise mit Absatz die vorne geschlossen sind
  • Halterlose Strümpfe, Strumpfhosen
  • Einfache, weiße/unifarbene Bluse oder Herrenhemd
  • Eine Auswahl an schönen Dessous, schöne BHs, insbesondere solche die ein schönes Dekolletee formen, sind auch für Portraitfotos mitzubringen

Checkliste - Accessoires

Accessoires kann man eigentlich nie genug haben. Lieber eine zu große Auswahl als eine zu kleine, so kann man variieren und zum Styling passende Accessoires auswählen. Ich verfüge hier leider nicht über eine große Schatztruhe, daher ist mitbringen immer eine gute Idee, zumal eigenes immer besser zu einem passt als fremdes. Hier ein paar Beispiele:

  • Schmuck
  • Handschuhe
  • Hüte und/oder Käppi´s
  • Schals und/oder Tücher
  • Ringe
  • Armbänder, Kettchen ect.
  • Sonstiges…

Checkliste - Kosmetik

Kosmetikartikel mitbringen ist eine Grundvoraussetzung die jedes Model erfüllen sollte. In der Regel erscheint man, sofern das Thema nicht vorher klar definiert wurde, ungeschminkt zum Termin. Geschminkt wird sich dann passend zum vereinbarten Outfit/Thema vor Ort.

Kosmetikartikel sind insofern wichtig wenn sich das Outfit während des Shootings ändert und die aktuelle Schminke nicht mehr dazu passt. Lieber etwas mehr Farbe mitbringen als zu wenig. Einige Beispiele:

  • Lippenstifte, Makeup, Kajal, Lidschatten, Puder usw…
  • Eine Zahnbürste sollte nicht fehlen, für den Fall das du zwischendurch etwas gegessen hast
  • Utensilien zum Abschminken

Checkliste - Requisiten

Zum vereinbarten Thema passende Requisite sollte abgesprochen sein. Für allgemeine Portraits, die die Person des Modells darstellen sollen, gilt es, Requisite aus dem persönlichen Umfeld mitzubringen. Hier einige Anregungen dazu:

  • Arbeitskleidung/Werkzeug des ausgeübten oder erlernten Berufes
  • Gegenstände aus deinem Hobby. Beispielsweise: Werkzeuge, Sportsachen, Kleidung, ganze Sport-Ausrüstungen, Dinge aus denen eine Kulisse gebaut werden kann.
  • Rauchzeug. Bei Zigaretten sind Softpacks oft fotogener. Pfeifen ruhig mit den üblichen Accessoires, auch mit Aschenbecher, Humidor, Tabakdose, usw… mitbringen.
  • Bei Büchern ist das äußere wichtiger als der Inhalt
  • Blumen, auch einzelne, langstielige
  • Spielzeuge, für Kinderfotos vom Feuerwehrauto bis zur Kuschelpuppe. Bei Babies entsprechend saubere und neue Schnuller , Tücher und Decken.

Checkliste - Sonstiges

Die kleinen Dinge die gerne mal vergessen werden, aber sehr nützlich sind:

  • Bademantel bzw. Morgenmantel (oder ähnliches) und Hausschuhe. Bei allen Themen, bei denen Nacktheit eine Rolle spielt ist, etwas zum Überziehen von Vorteil. Bei Aktaufnahmen sind manchmal auch Zeiten zu überbrücken, in denen abgewartet werden muss, bis Abdrücke von Kleidung oder Unterwäsche nicht mehr sichtbar sind.
  • Du hast die Möglichkeit deine eigene Musik zu hören. CD/DVD oder USB(Mp3 Stick also nicht vergessen

Wie gelingt das optimale Shooting?

Du bist auf der richtigen Fährte wenn du:

  • zuhören, verstehen und umsetzen kannst.
  • eigene Ideen hast und sie einbringen kannst ohne sie durchsetzen zu müssen.
  • grundsätzlich begeisterungsfähig und offen für alternative Ideen bist.
  • eine eigene Alternative vorschlagen kannst wenn eine Idee deine Grenzen sprengen würde.
  • Kritik nicht persönlich nimmst, selbst konstruktiv kritisierst.
  • vertrauen kannst, dass der Fotograf dich entsprechend seines Stils optimal in Szene setzt.
  • Umgangsformen hast und weist, wie man auf eine angenehme Weise höflich mit Menschen umgeht.

Du bist auf der falschen Fährte wenn du:

  • glaubst wichtig genug zu sein, dass ich auf dich warten soll.
  • überzeugt bist, das authentische Fotos ohne Make Up auskommen müssen.
  • sicher bist genau zu wissen welche Posen gehen und welche nicht.
  • eine Schokoladenseite hast und man alle andere Perspektiven knicken kann.
  • dich während des Shootings am liebsten selbst im Spiegel kontrollieren würdest.
  • glaubst, dass es allein vom Fotografen abhängt, dass gute Bilder entstehen.
  • meinst die Diva heraushängen lassen zu müssen.
  • das Shooting mit Jammern und Wehklagen ausfüllst.
  • dich ständig entschuldigst und nach Ausreden suchst warum es nicht klappt.
  • Begleitschutz brauchst und er dich ständig bestätigen musst.
  • Begleitschutz hast und dich mit ihm fetzen musst.
  • glaubst auch ohne Selbstvertrauen starke Bilder machen zu können.

Zusätzliche Infos für dich

Shootings im Studio

Sofern wir nicht Outdoor shooten, oder eine andere Location gewählt haben, findet das Fotoshooting bei mir oder in einem Mietstudio statt.

Hier steht dir zum Umziehen, Schminken ect. ein voll ausgestatteter Raum mit allem zur Verfügung was du benötigst. Sofern nasse Kleidung oder Haare im Shooting vorkommen sind Handtücher und Fön vorhanden. Selbstverständlich steht dir auch eine Dusche und Badewanne zur Verfügung, sofern du sie benötigst (Nach einem Bodypainting zum Beispiel). Kleinere Snacks sowie Getränke werden gestellt. Möchtest du eigene Sachen mitbringen wollen findet sich immer ein Platz im Kühlschrank.

Adresse / Kontaktdaten / Telefonisches Vorgespräch

Du bekommst vor dem Shooting die Adresse des Studios und meine Handynummer für Notfälle. Im Gegenzug möchte ich ebenfalls eine Handynummer um dich ggf. kurzfristig bei Problemen erreichen zu können.

Wenn du magst, kannst du mich gerne vor dem Shooting für Absprachen anrufen oder via Whatsapp anschreiben.

Auch über meine Facebook Seite “Dirk Jacobs Fotografie” bin ich fast  immer erreichbar.

Fragen meiner Kunden

Machen Sie auch Passbilder und Bewerbungsfotos?

Nein, diese Art der Fotos biete ich nicht an.

Es lohnt sich für mich nicht das Studio für ein oder 2 Bilder um- bzw. aufzubauen. Ein Fotogeschäft in Ihrer Nähe hat sicherlich eine ständig fertig eingerichtete Ecke in dem nur die Art der Bilder gemacht werden und ist zudem sicherlich günstiger als ich.

Erfolgt eine Retusche bei den Bildern?

Ja, Bilder werden von mir retuschiert.

Je nach gebuchter Leistung, siehe Preise, wird eine bestimmte Anzahl an Bilder von mir retuschiert. Welche Bilder das sind entscheiden Sie alleine. Alle anderen Bilder erhalten eine Grundoptimierung ohne Retusche.

Kann ich einen Termin reservieren?

Ja, eine Reservierung eines Termins ist möglich.

Ich trage den Termin als Reserviert im Kalender ein. Kosten für eine Reservierung oder eine Löschung entstehen Ihnen natürlich nicht. Ich würde mich aber über eine rechtzeitige telefonische Info, dass der Termin nicht wahrgenommen wird, freuen. So habe ich einen Termin für andere Kunden frei.

Was ist wenn sich Freundinnen fotografieren lassen?

Oft buchen Freundinnen einen Termin gemeinsam. Manchmal möchte man aber nicht das alle Personen auch alle Bilder erhalten.

In der Regel gibt es einige Fotos gemeinsam und einige als Einzelfotos. Sollten diese Aufnahmen einen persönlichen/privaten Charakter haben (z.B. in Dessous o.ä.) dann speichere ich diese Fotos auf einer eigenen CD die nur die abgebildete Person erhält. Hierdurch ist sichergestellt, dass die Bilder nicht von allen anderen Teilnehmern betrachtet werden können.

Wie viele Personen können an einem Shooting teilnehmen?

Im Prinzip ist es egal wie viele Personen vor der Kamera stehen sofern das Shooting draußen stattfindet. Shootings in Räumen sind dagegen abhängig vom Raum und Platz selber.

Gibt es auch Gutscheine?

Ja, man kann bei mir auch Gutscheine über ein Fotoshooting kaufen.

Alle wissenswerte Informationen über Gutscheinen finden sie hier: Fotoshooting Gutschein, das ideale Geschenk

Haben Sie eine Visagistin?

Ich kann eine Visagistin zu einem Fotoshooting hinzubuchen. Die Kosten hierfür sind nicht im Preis des Fotoshootings, der Bilder usw. enthalten.

Sehr häufig schminken sich die Kunden selbst oder bringen eine Freundin mit, die diesen Part übernimmt.

Die Kosten für eine Visa richten sich nach der Preisliste der Visa, nicht nach mir. Sie liegen in der Regel zwischen 30 und 50 Euro und können Stundenlohn sein, oder pro Schminken gelten. Sollten Sie eine Visa wünschen wird das natürlich im Vorfeld geklärt.

Ab wieviel Jahren kann ein erotisches Fotoshooting gemacht werden?

Fotos in Dessous sind ab 16 Jahren erlaubt, Teilakt sowie Akt sind erst ab einem Alter von 18 Jahren möglich.

Für Dessous-Fotoshootings ab 16 bis 18 Jahren benötige ich eine schriftliche Erlaubnis des/der Erziehungsberechtigten auf dem Vertrag.

In Einzelfällen lasse ich mir, sofern ich den Verdacht habe das die Person noch keine 18 Jahre alt ist, den Personalausweis zeigen.

Bei Partnerfotoshootings ist es für mich unerheblich, ob ein Teilnehmer bereits Volljährig ist. Die Altersgrenze für Dessousfotos, Aktfotos oder Teilaktfotos (erotische Bilder) liegt auch bei Partnerfotos bei 18 Jahren.

Fotografieren Sie auch Party´s, Abi-Feiern, Events und Konzerte?

Ja, mache ich.

Ich habe bereits viele Konzerte, Veranstaltungen, Events sowie Abi-Feiern fotografiert. Weiterführende Informationen zur Event-Fotografie finden Sie hier: Event-Fotografie

Je nach Location und Art haben sie die Wahl ob ich als Fotograf durch die Menge wandere und Partyfotos mache, oder ob ich mit einem mobilen Studio samt neutralem Hintergrund an einem festen Platz Fotos machen soll.

Für weitere Informationen kontaktieren sie mich bitte.

Warum sieht die Pose auf Fotos anders aus als beim Shooting?

Oft kommt es vor das Modelle vergessen das ich als Fotograf die Person aus einer völlig anderen Perspektive sehe als sie sich selber. Du hast nur die Möglichkeit an dir hinunter zu sehen, aber nicht dich aus meiner Position heraus zu betrachten. Das ist oft der Grund warum einem selbst manche Posen unvorteilhaft vorkommen, obwohl sie auf dem Bild ganz anders/besser wirken.

Eine ausführliche Erklärung dazu findest du hier: Warum sehe ich auf Fotos anders aus als im Spiegel?

Ich möchte gerne, trau mich aber nicht. - Der Akt mit Akt- und Dessous-Shootings

Dessous und Akt-Shootings sind ein Thema bei dem sich die Geister scheiden. Die einen empfinden es als verwerflich und schmutzig, für andere ist das völlig okay. In unserer heutigen Gesellschaft existiert nun mal eine große Kluft zwischen konservativer Moral und neuem Lebensstil.

Ich erhalte oft Anfragen zu diesem Thema da ich erotische Fotografie in meinem Repertoire habe. Nicht wenige finden solche Bilder toll und möchten sie gerne für sich haben, oder als Geschenk für den Freund, ob zum Geburtstag, Weihnachten Jahrestag oder sonstigen Anlässen.

Leider erlebe ich dabei auch mindestens genauso oft das dass Model sich keine großen Gedanken darum macht was im Falle eines Falles mit den Bildern passiert. So hatte ich unlängst den Fall das ein Model das in einem Kindergarten arbeitete, harmlose Dessous Fotos auf Facebook veröffentlicht hat – und kurz darauf von ihrem Chef gekündigt wurde. Ich möchte niemanden Angst machen oder davon abraten, doch..

…Bitte frage dich vorher folgendes:

1.) Möchtest du die Bilder verschenken?
Kannst du dem Beschenkten soweit vertrauen das er auch nach einer möglichen Trennung die Bilder als Privat ansieht und nicht auf die irrationale Idee kommt diese jedem zu zeigen oder sogar im Internet zu veröffentlichen?

2.) Willst du die Bilder in Soziale Netzwerke, Sedcard, Webseite und Co. zeigen?
Überlege dir das gut. Frage dich folgendes: Kann ich mir das in meinem Job erlauben? Stehe ich auch in 2 Jahren noch zu der Veröffentlichung? Wie würde dein persönliches Umfeld darauf reagieren (Eltern, Freunde,Kollegen, ect.)?

3.) Willst du die Bilder für dich oder für jemand anderen?
Mache solche Bilder in erster Linie immer für dich selber und nicht für andere. Erst wenn du das getan hast kannst du dir Gedanken darüber machen ob du welche davon hergeben willst (Siehe 1. und 2.). Solltest du unsicher sein, lass es und behalte sie für dich.

Wenn du diese Punkte beachtest kann auch nichts schief gehen.

Warum ist ein Fotoshooting so teuer?

Dieses Thema ist zu lang um die Frage in der FAQ komplett zu beantworten. Warum ein Fotoshooting in deinen Augen teuer ist und woraus sich der Preis zusammensetzt habe ich in einem Blog-Artikel ausführlich erklärt. Du findest ihn hier:

Warum ist ein Fotoshooting so teuer?

Veröffentlichen Sie die gemachten Fotos? Wenn ja, wo?

Ja und Nein. Hier muss man unterscheiden zwischen bezahlten Shootings und Shootings auf TfP Basis.

Bezahlte Shootings
Bei bezahlten Shootings kaufen sie eine Dienstleistung von mir und sind somit alleinige/r Besitzer/in der Bilder (ausgenommen dem Urheberrecht, dass ist per Gesetz nicht übertragbar). Mit gekauften Fotos verhält es sich genauso wie wenn sie zu Saturn gehen und eine Waschmaschine kaufen. Da kommt auch kein Verkäufer von Saturn mit einem Wäschekorb vorbei und benutzt ihre Waschmaschine.

Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Sie KÖNNEN mir das Recht einräumen eine Auswahl an Bilder zum Zweck der Eigenwerbung zu verwenden, sie MÜSSEN es aber nicht. Im entsprechendem Vertrag finden sie einen Passus in dem ich danach frage und sie die Auswahl haben. Sofern sie mir die Veröffentlichung erlauben werden die Bilder gemeinsam ausgewählt und keins von mir veröffentlicht mit dem sie nicht einverstanden sind.

TfP Shootings
Diese Art der Fotoshootings dient dem Zweck beiden Parteien die Gelegenheit zu bieten an neue tolle Bilder zu kommen und sie für die Eigenwerbung zu verwenden. Diese Art von Shootings ist grundsätzlich kostenlos für beide Seiten. Welche Bilder für die Eigenwerbung verwendet werden entscheidet jeder für sich.

Wo werden die Bilder veröffentlicht?
In der Regel verwende ich Referenzfotos auf dieser Webseite und auf anderen Portalen, dazu gehören beispielsweise die Modelkartei und Facebook.

Wie lange vorher muss ich den Termin für ein Shooting buchen?

Diese Frage ist nicht ganz so leicht zu beantworten. Ich würde sagen, je eher um so besser. Je nach meinen Terminen kann es unter Umständen sein das Sie bis zu 4 Wochen auf einen Termin warten müssen, oder aber auch das ich schon am nächsten Tag Zeit habe.

Hier hilft wirklich nur eins: Anrufen und Fragen.

Ich brauche die Bilder spätestens am xx.xx.xxxx. Geht das?

Wenn sie einen fixen Termin haben zu dem sie die Bilder brauchen, sollten sie sich früh genug einen Termin für das Shooting sichern. Bitte beachten Sie das ich, je nach Art, Anzahl der Bilder und Bearbeitungswünsche (Beauty-Retusche ect.), bis zu 3 Wochen nach dem Shooting benötige. Ein oder 2 Bilder lassen sich auch schon kurzfristig fertig stellen. Sollten Sie dagegen alle Bilder innerhalb weniger Tage benötigen ist dies gegen ein Aufpreis möglich.

Bei Eventaufnahmen, zum Beispiel einem Konzert oder ähnlichem, stehen die Bilder bereits am nächsten Tag, oder in eiligen Fällen auch in der gleichen Nacht, zur Verfügung. Da hier selten eine Retusche sondern eine Grundoptimierung zu machen ist geht das deutlich schneller.

Wie lange dauert ein Shooting wirklich?

Länger als angegeben, denn: Nichts ist schlimmer als unter Zeitdruck arbeiten zu müssen, oder?

Angenommen Sie haben 3 Stunden gebucht, so bezieht sich die Zeit rein auf das Fotografieren. Das Vorgespräch bei einem Kaffee am Tag des Shootings, das Besprechen der letzten Details, das Schminken, Umziehen und Co. gehen nicht von der Shootingzeit ab. Auch alles nach dem Shooting wird nicht eingerechnet. So kann es leicht passieren das Sie für ein dreistündiges Shooting 5 Stunden an Zeit einplanen sollten.

Warum sehe ich auf Fotos anders aus als im Spiegel?

Dieser Frage habe ich mich im Blog gewidmet, da dieses Thema den Rahmen der FAQ übersteigen würde.

Den Artikel findest du hier: Warum sehe ich auf Fotos anders aus als im Spiegel?

Ist deine Frage nicht dabei? Frag mich direkt: